Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Herzlich willkommen beim BNW Unternehmensservice!

  • Ihr Erfolg - Unser Ziel Das BNW als Bildungsdienstleister der Wirtschaft in Niedersachsen ist mit seinem Geschäftsbereich Unternehmensservice langjähr ...

    Ihr Erfolg - Unser Ziel

    Das BNW als Bildungsdienstleister der Wirtschaft in Niedersachsen ist mit seinem Geschäftsbereich Unternehmensservice langjähriger Partner der Unternehmen auf allen entscheidenden Themenfeldern der beruflichen Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Mit Seminaren, Trainings und Fortbildungslehrgängen sorgen wir dafür, dass Sie Ihre persönlichen oder unternehmerischen Ziele erreichen. Der BNW Unternehmensservice bietet in Hannover, Braunschweig, Göttingen und auf Schloss Etelsen Qualifizierungen in unterschiedlichen Formaten und für die verschiedenen Ebenen und Zielgruppen an:

    • Unternehmen unterstützen wir durch Beratung, Coaching und Seminare in ihrer Personalentwicklung und mit Lösungen zur strategischen Unternehmensentwicklung.
    • Führungskräften vermitteln wir in offenen Seminaren oder Inhouse-Trainings exklusiv für Ihr Unternehmen Fach- und Methodenkompetenzen für eine erfolgreiche und effektive Ausübung ihrer Funktion im Unternehmen.
    • Karriere, beruflicher Aufstieg und Arbeitsplatzsicherung sind die Ziele unserer Fortbildungslehrgänge mit IHK-Abschluss, mit denen wir Fachkräfte zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Meister qualifizieren -  und damit zu den Führungskräften von morgen!

    Welches unternehmerische oder persönliche berufliche Ziel Sie auch antreibt - beim Unternehmensservice des BNW sind Sie an der richtigen Adresse, wenn es um exzellente Fortbildung geht!

  • PlayBizz - Schleswig-Holstein gewinnt Bundesfinale!

    Auch das Team Niedersachsen schlägt sich beachtlich ...

    Titel für Schleswig Holstein

    Das Team der Schwartauer Werke hat sich am vergangenen Freitag und Samstag beim Finale des Azubi-Planspiels „Playbizz“ in der Runde der sechs besten Teams aus ganz Deutschland durchgesetzt. In vier Spielrunden überzeugten die sechs Nachwuchsmanagerinnen  und -manager bei der vom BNW ausgerichteten Bundesendrunde in Wolfsburg.

    Sieger Playbizz Bundesendrunde 2015

    Aufgabe der Wirtschafts-simulation: Ein E-Bike auf nationalen und internationalen Märkten verkaufen. Dafür schlüpften die Teilnehmer in die Rolle von Mana- gern, jonglierten mit Produktions- und Absatzzahlen und hatten stets ein wachsames Auge auf die Marktentwicklungen. Das Siegerteam legte Wert auf Qualität bei seinem fiktiven Produkt und setzte sich so knapp von den anderen ab. Die sechs Azubis – alle aus dem ersten Lehrjahr – erwirtschafteten 25,7 Millionen Euro virtuellen Gewinn, 1,6 Millionen mehr als das zweitplatzierte Team der Komsa Kommunikation aus Sachsen.

    Azubis aus Niedersachsen landen auf Platz fünf

    Das niedersächsische Team von Oeseder Möbel-Industrie landete auf dem fünften Platz von ursprünglich bundesweit über 200 teilnehmenden Teams. Nachdem sich nach der ersten Spielrunde herausgestellt hatte, dass ihre Vermarktungs-Strategie diesmal nicht aufging, arbeiteten sie sich mit großem Engagement in einem insgesamt sehr bewegten Spiel vom sechsten auf den fünften Platz. Das ist Einsatz, finden wir!

    Weitere Infos zu Playbizz:

    Erlebnisbericht des Siegerteams 2015

    Fotoimpressionen Bundesendrunde 2015

    Fotoimpressionen von der Bundesendrunde 2015

    Sie wollen mitmachen? Infos und Anmeldung hier!

  • Azubi-Nachhilfe gegen unbesetzte Ausbildungsplätze

    Eine aktuelle Umfrage des NIHK (Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag) bestätigt: Jedes dritte Unternehmen meldet, dass Lehrstellen nicht besetzt werden können, weil geeignete Bewerber fehlen. Hier setzten die Unternehmen zunehmend auf interne Förderangebote - z.B. die Azubi-Nachhilfe des BNW.

    Die Zahlen der brandaktuellen NIHK-Ausbildungsumfrage sprechen ein klare Sprache:
    Bei den rund 20.000 Ausbildungsbetrieben in Niedersachsen mit IHK-Berufen sind zuletzt 7000 Ausbildungsstellen unbesetzt geblieben. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Ausbildungsumfragen im Jahr 2008.

    Als Gründe werden neben mangelnder Ausbildungsreife der Bewerber auch die steigende Zahl nicht angetretener bzw. nach Beginn vorzeitig abgebrochener Ausbildungsverhältnisse angegeben.

    Diese Entwicklung hat bei vielen Unternehmen zu einem Umdenken geführt:-  Das Ausbildungsmarketing wurde optimiert und Unterstützungangebote für Auszubildende im Unternehmen ausgeweitet, z. B. betriebsinterner Unterricht.

    Hier setzt das BNW mit der "Azubi-Nachhilfe" an.
    Diese Investition zahlt sich für die Unternehmen mehrfach aus:
    Durch erfolgreiche und motiviertere Auszubildende und durch die Verringerung der Abbrecherquote.

    Infos zur Azubi-Nachhilfe

    Ergebnisse der NIHK-Ausbildungsumfrage 2015

  • "Reife Leistung" - Projekt zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit in KMU

    Es ist Fakt und durch Zahlen belegt: Die Belegschaft in den Unternehmen wird immer älter. Dies erfordert Maßnahmen bei Arbeitsorganisation und Gesundheitsmanagement.

    Dieses Projekt richtet sich an alle betrieblichen Akteure, die sich mit dem Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und der Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber befassen.

    Im Vordergrund stehen pragmatische und alltagstaugliche Systeme, Prozesse und Instrumente, die die Leistungsfähigkeit der - nicht nur älteren - Beschäftigten erhalten und die Anziehungskraft als Arbeitgeber steigern.

    Im Fokus steht der Gedanke, als Unternehmen präventiv zu handeln, um die betrieblichen Konsequenzen einer älter werdenden Belegschaft zu berücksichtigen.
    Deshalb richten sich die Fortbildungen an alle relevanten Gruppen im Unternehmen: „Personaler/innen“, Betriebsräte,  Führungskräfte und natürlich die Beschäftigten.
    Das Projekt fördern regional speziell Unternehmen aus den Regionen Harz und Südniedersachsen.

    Im ersten Schritt analysieren wir mit Ihnen die betriebliche Ausgangslage,  um anschließend zielgerichtet systematische und  individuelle Maßnahmen abzuleiten und die Qualifizierungsbedarfe zu definieren.

    Weitere Infos und Ansprechpartner im PDF-Flyer

    Dieses Projekt wird in Kooperation durchgeführt mit:

    Allgemeiner Arbeitgeberverband Harz e.V.
    Arbeitgeberverband Mitte e.V.
    Bildungsvereinigung ARBEIT und LEBEN Niedersachsen e.V.
    Demografieagentur für die niedersächsische Wirtschaft GmbH


     

    Dieses Projekt wird mit finanziellen Mitteln unterstützt: